Praxiswissen für die neuen Abgasnormen

©mtec-akademie
Text von:

Ab 2017 gelten neue Abgaszyklen für Automobile, die für realistischere Verbrauchswerte sorgen sollen. Welche technischen Anforderungen sich daraus für die Automobilindustrie ergeben und wie sich die Abgasreinigung bei gleichbleibenden Verbräuchen optimieren lässt, thematisiert die Management & Technologie Akademie (mtec-akademie) vom 23. bis zum 25. Mai in einer Seminarreihe zur Abgastechnologie in Göttingen. Der Wirtschaftsingenieur Stefan Carstens, gefragter Experte für Abgastechnik, leitet die drei Weiterbildungen der Reihe.

Angesprochen sind Entwickler, Prüfstandsmitarbeiter, Ingenieure, Techniker und Projektmanager aus einschlägigen Arbeitsfeldern ebenso wie Neu- und Quereinsteiger in der Abgastechnologie. Sie können die Seminare einzeln oder mit Preisvorteil im Paket buchen.
WLTC, NEFZ, RDE & Co.

  • Das Seminar „Abgasnormen und Flottenziele in Europa und USA“ am 23. Mai gibt den Teilnehmern einen umfassenden Überblick zur Emissionsgesetzgebung für Straßenfahrzeuge in Europa und den USA. Die Unterschiede des aktuell gültigen europäischen Fahrzyklus NEFZ (engl. NEDC) zum Nachfolgezyklus WLTC (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Cycle) sind dabei ebenso Thema wie die RDE-Straßentests und die Flottenlimits in Europa und den USA.

 

  • Im Seminar „Abgasnachbehandlung“ am 24. Mai erhalten die Teilnehmer praxisorientiertes Know-how zu den heute gängigen Methoden der Abgasnachbehandlung. Von der Abgasreinigung mittels Drei-Wege-Katalysator über additivierte Systeme und keramische Filter bis zur Abgasentstickung, zum Beispiel mittels Additiv wie z. B. AdBlue, nimmt Carstens alle wesentlichen Methoden in den Blick. Die Teilnehmer lernen, wie die einzelnen Verfahren und Komponenten funktionieren und wie sich die unterschiedlichen Schadstoffe möglichst effektiv eliminieren lassen.
    Sensoren und ihre Funktionsweise

 

  • Die verwendete Sensorik ist essentieller Bestandteil eines jeden Systems zur Abgasnachbehandlung. Der dritte Kurs der Seminarreihe rückt daher am 25. Mai die „Sensoren in Abgasnachbehandlungssystemen“ in den Fokus. Die Teilnehmer befassen sich detailliert mit der Vielzahl derzeit verwendeter Sensoren und ihren Funktionsweisen. Auf dem Seminarplan stehen u.a. Abgastemperaturfühler, Sauerstoffsonden, Stickoxid-Sensoren, Druckaufnehmer für Partikelfilter, Rußsensorik und weitere Gassensoren.

Weitere Informationen: www.mtec-akademie.de/VE102
Telefonische Auskunft erhalten Interessierte unter der Durchwahl 0551/82000-153.

Die drei Seminare der mtec-akademie finden jeweils von 9 bis 17 Uhr in den Räumen PFH Private Hochschule Göttingen, Weender Landstraße 3-7, in Göttingen statt. Bei dem Besuch von zwei oder allen drei Kursen erhalten die Teilnehmer einen Preisnachlass. Ein weiterer Durchlauf der Reihe ist für den 31. Oktober bis zum 2. November in Göttingen vorgesehen.

Über die mtec-akademie:
Die Management & Technologie Akademie GmbH (mtec-akademie) ist das Weiterbildungszentrum an der PFH Private Hochschule Göttingen. Als professioneller Partner für Personalentwicklung begleitet sie seit 15 Jahren berufliche und persönliche Karrieren von Führungs-, Fach- und Nachwuchskräften. Sie ist spezialisiert auf praxisorientierte Weiterbildung rund um Management- und Technologiethemen und stellt durch Hochschulnähe aktuelles Know-how in der Wissensvermittlung sicher. Mit Seminaren, Zertifikatsweiterbildungen und Inhouse-Schulungen bietet die mtec-akademie Weiterbildungsinteressierten ein optimales Lernumfeld.