Prager-Schule bereitet auf Externenprüfung vor

Text von: redaktion

In 16 kaufmännischen Berufsfeldern und für den Beruf Anlagen- und Maschinen-führer/in bereitet die Prager Schule ab sofort Quereinsteiger innerhalb von sechs Monaten auf die Externenprüfung vor.

Wer über ein paar Jahre Berufserfahrung verfügt, aber keinen branchenrelevanten Abschluss hat, für den ist eine Externenprüfung interessant.

Die berufsbegleitende Hinführung zur Kammerprüfung bietet die Prager-Schule im Rahmen ihrer zertifizierten Trainingscenter ZENIT und Q4Tech.

Konzeptionell bauen das Zentrum zum Erwerb von Netzwerk- und IT-Qualifikationen, kurz ZENIT, und die modulare Qualifikation in gewerblich-technischen Berufen Q4Tech auf drei Säulen auf: Fachwissen, Beratung und Coaching.

Abgestimmt auf den jeweiligen persönlichen Qualifizierungsbedarf erwerben die Teilnehmer Grund-, Aufbau- oder Spezialwissen.

Praxisbezogene Projektarbeiten an Kompetenzinseln fördern Teamarbeit und Eigeninitiative. Die vermittelten Stoffgebiete orientieren sich an den Rahmenlehrplänen der Ausbildungsordnungen und sind eng an den Prüfungsanforderungen ausgerichtet.

Die Voraussetzungen zur externen Prüfungsteilnahme erreichen die Teilnehmer damit in der Regel in sechs Monaten. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Die Prager-Schule hat seit mehr als 90 Jahren Erfahrung in der Erwachsenenbildung und ist seit drei Jahren nach der gesetzlichen Anerkennungs- und Zulassungsverordnung zur Weiterbildung (AZWV) anerkannt.

Die Nähe zur regionalen Wirtschaft und zum Arbeitsmarkt ist für sie zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor geworden. Ihre Kompetenzen liegen vornehmlich im kaufmännischen, gewerblich-technischen bzw. IT-Bereich.

„Unsere Absolventen vertrauen auf unsere langjährigen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit externen Prüfstellen wie der Schulbehörde oder den Industrie- und Handelskammern mit gutem Grund“, sagt Jürgen Deppe, Geschäftsführer Prager-Schule. „Neun von zehn unserer Absolventen, die sich zu einer externen Prüfung anmelden, bestehen diese auf Anhieb.“