Poetikvorlesungen von Daniel Kehlmann am 8. und 9. November

Text von:

Am kommenden Mittwoch (8. November, 20 Uhr) und Donnerstag (9. November, 20 Uhr) hält der Schriftsteller Daniel Kehlmann die diesjährigen Poetikvorlesungen. Veranstaltungsort ist die Aula am Wilhelmsplatz.

Der Schriftsteller Daniel Kehlmann, u.a. Autor des Werkes „Die Vermessung der Welt“, hält in diesem Jahr die Göttinger Poetikvorlesungen. Er ist auf Einladung des Seminars für Deutsche Philologie und des Literarischen Zentrums Göttingen zu Gast an der Georg-August-Universität. Die Vorlesungen finden am Mittwoch, 8. November 2006, und am Donnerstag, 9. November 2006, in der Aula am Wilhelmsplatz statt und beginnen jeweils um 20.15 Uhr.

In der Mittwoch-Vorlesung wird es zum einen um das Knüpfen von „Text-Netzen“ gehen, um das Schreiben „als ein gleichsam musikalisches Verknüpfen von Motiven, Bildern, Wiederholungen und Bezügen“, wie Kehlmann selbst sich ausdrückt. Am Donnerstag wird Daniel Kehlmann sich dabei über die Schulter blicken lassen, wie er die Roman-Netze der „Vermessung der Welt“ und seiner anderen Bücher knüpfte.

Karten erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen (5,50 Euro) und unter

sowie, sofern verfügbar, an der Abendkasse (6,50 Euro) 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.