Platz 1 für Private Hochschule Göttingen

© PFH
Text von: redaktion

Am 17. Januar 2014 erhält die PFH Göttingen die Schulnote 1,2 und führt somit die Spitze der großen deutschen Fernstudienanbieter an.

In einem Test zur Beratungsqualität im Fernstudium konnte die PFH Private Hochschule Göttingen unter dreizehn Anbietern das beste Ergebnis erzielen.

Mitarbeiter des Internet-Portals ‚Fernstudium Direkt‘ haben diesen Test durchgeführt und nun veröffentlicht. Auf der Basis von Testanrufen bewerteten sie die Anbieter in 20 Kategorien. Geprüft und mit Schulnoten bewertet wurden die Rahmenbedingungen der Beratung in punkto Erreichbarkeit und Wartezeit ebenso wie ihre inhaltliche Qualität.

Gefragt war etwa, ob die Berater kompetent und individuell auf die Anliegen der Anrufer eingehen können, angemessene Lösungsvorschläge sowie Entscheidungshilfen für Fernstudieninteressenten geben und sich ausreichend Zeit für den Anrufer nehmen. Dabei erhielt die PFH insgesamt die Schulnote 1,2 und erreichte so den ersten Platz unter den 13 getesteten großen Fernstudienanbietern. Als besonders positiv hoben die Tester hervor, dass die Beraterinnen und Berater der PFH gut auf die Wünsche der Anrufenden eingingen, individuell angepasste Lösungsvorschläge unterbreiten konnten und realistisches Feedback im Hinblick auf Lern- und Karriereziele gaben. Aber auch im Hinblick auf Kompetenz und Freundlichkeit erhielt die PFH-Beratung jeweils ein ’sehr gut‘.

Mit der PFH Private Hochschule Göttingen auf dem Podium stehen auch die Internationale Hochschule Bad Honnef (IUBH) und das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB), die sich mit der Note 1,4 den zweiten Platz teilen. Dahinter folgen die AKAD-Hochschulen mit der Note 1,6.

„Ein Fernstudium erfordert individuelle Planung, bei der viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Insbesondere das Nebeneinander von Beruf und Studium ist eine organisatorische Herausforderung für jeden Fernstudenten. Deshalb ist eine gute Beratung vor und während des Studiums besonders wichtig. Und für dringende Fragen steht unseren Fernstudenten sogar an sieben Tagen der Woche von 9 bis 20 Uhr eine Presseinformation Hotline zur Verfügung“, erläutert Antje-Britta Mörstedt, Leiterin des PFH-Fernstudiums.