Pilosith stellt sich breiter auf!

v.l.n.r.: Andreas P. Amft, Dieter Brauch und Claudius Lenze
Text von: redaktion

Enregis aus Sundern hat die bisherigen Gesellschaftsanteile der Pilosith-'Schwesterfirma' Dispo übernommen. Die Produktions- beziehungsweise Betriebsstätte Ziegelei Parensen/Nörten-Hardenberg wurde ebenfalls durch die Enregis-Gruppe erworben und bleibt als operativer Standort des neu gegründeten Unternehmens Dispoplus bestehen.

Damit erhält Pilosith neben dem bisherigen Geschäftsführer Dieter Brauch zwei weitere, die zugleich auch Geschäftsführer von Enregis sind: Andreas P. Amft und Claudius Lenze.

Ziel ist es, das Geschäft von Pilosith auszuweiten, neue Märkte zu erschließen und die Potentiale aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen zu heben.

Neben dem bereits beschlossenen Ausbau des Dispoplus Standortes Parensen werden weitere Produktionsstandorte in einem Partnermodell sowohl im nationalen als auch internationalen Markt etabliert. Neben den Produktinnovationen tragen gerade sie dazu bei, das Unternehmen Pilosith als Bestandteil der inhabergeführten Enregis-Gruppe in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Immer mehr Menschen interessieren sich für den Lehmbau. Das spiegelt sich auch in den Seminaren und Fortbildungen zu den verschiedenen Themen wieder, zum Beispiel: Lehm allgemein, Lehm in Theorie und Praxis, Lehmfarben und mehr etc. Sie beinhalten unter anderem die vielfältigen Einsatzgebiete, Anwendungsmöglichkeiten und so weiter des universellen Baustoffs Lehm. Die Praxiselemente der Seminare vertiefen das Verständnis für den Lehmbau. Wegen der großen Nachfrage wurden einige Termine zusätzlich angesetzt. Die nächsten Seminare sind im August und September angesetzt.

Ein großes Einsatzgebiet von Lehmbaustoffen ist im Denkmalschutz zu finden. Pilosith engagiert sich seit vielen Jahren in diesem Bereich. Am 8. September 2019 ist der ‚Tag des offenen Denkmals‘. Die größte Kulturveranstaltung Deutschlands wird seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz jährlich veranstaltet und sensibilisiert für die kulturelle Vielfalt und den Erhalt historischer Stätte.

Ab Mitte August 2019 ist wieder Denkmalkunst-Jahr (DKKD). Bereits zum 6. Mal findet das beliebte Festival im Herzen Deutschlands statt. Der Beginn ist vom 17. August bis zum 24. August in Osterode am Harz und ab dem 28. September bis zum 6. Oktober ist Hann. Münden Gastgeber.

Am 20. November 2019 veranstaltet das Fachwerk5Eck einen Vortrag mit Dieter Brauch zum Thema: ‚Lehm fasziniert‘ von 18 bis 20 Uhr in Northeim/Südniedersachsen.