Piller Group ehrt langjährige Mitarbeiter

v.l.n.r. hinten: Dr. Detlev Seidel, Holger Harms, Heinrich Kratz, Hartmut Moser, Wolfgang Kessel, Egbert Gronau; vorne: Daniel Bianconi, Frank Rohrmann, Alexander Merling, Harald Gäbelein, Ingo Schlange ©Piller Group
Text von: Redaktion

Das Traditionsunternehmen Piller aus Osterode ehrt die beständige Verbundenheit mit dem Unternehmen im Rahmen einer Jubilarfeier.

Von weltweit knapp 1.000 Mitarbeitern der Piller Group arbeiten 650 an den Standorten Osterode und Bilshausen sowie in den Servicecentern in ganz Deutschland. 18 von Ihnen wurden kürzlich vom Spezialisten und Global Player für unterbrechungsfreie Stromversorgungsysteme für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Detlev Seidel, Geschäftsführer Operations der Piller Group, sprach den Jubilaren seinen Dank aus. „Die Loyalität langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Rückgrat und Kapital unseres Unternehmens“, betonte er. „Gerade in der heutigen Zeit, die von Kurzlebigkeit und Fachkräftemangel geprägt ist, hat Loyalität einen besonderen Stellenwert.“  Und weiter: „Unsere Wertschätzung gilt unseren Jubilaren, die mit ihrer Erfahrung, Engagement und Fachwissen einen maßgeblichen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten und auch Vorbild für unsere Nachwuchskräfte sind. Mit ihrem Wissen und Können haben sie auch in schwierigen Zeiten dazu beigetragen, dass Piller heute so gut dasteht.“ Den Wünschen von Seidel schlossen sich Personalleiter Heinrich Kratz und der Betriebsratsvorsitzende Ingo Schlange an.

Nach einer Führung durch die Saline Luisenhall in Göttingen, die letzte in Betrieb befindliche kommerzielle Pfannensiederei Europas, wurden die Jubilare zum Essen im Hotel Freizeit In eingeladen. Die Partner und Vorgesetzten nahmen auch an der Jubilarfeier teil.

Für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden Daniel Bianconi, Holger Harms, Janine Leopold, Harald Gäbelein und Alexander Merlin geehrt. Seit 40 Jahren an Bord sind Andreas Borsutzki, Karlheinz Dietrich, Egbert Gronau, Ralf Kretzer, Hartmut Moser, Frank Rohrmann, Ute Römermann, Klaus Schunert und Monika Stemme. Auf 50 Jahre blicken Heinz Deichmann, Georg Gieseler, Wolfgang Kessel und Wolfgang Meyer zurück.