Piller bleibt global erfolgreich

Detlev Seidel
Text von: redaktion

Die Piller Group, mit knapp 1.000 Mitarbeitern weltweit führend im Bereich USV-Anlagen großer Leistungen über 500kW, konnte sich in einem schwierigen und komplexen wirtschaftlichen Umfeld auch in 2019 mit einem Umsatz von 217,9 Millionen Euro gut behaupten und erneut mit Abstand die erfolgreichste Division der Langley Holdings Firmengruppe (Retford, England) sein.

Die Langley Holdings, zu der in Deutschland unter anderem auch manroland Sheetfed in Offenbach, Claudius Peters in Buxtehude und DruckChemie nahe Tübingen gehören, erwirtschaftete weltweit mit ca. 4.900 Mitarbeitern einen Umsatz von 820,2 Millionen Euro und ein Konzernergebnis vor Steuern von 55,8 Millionen Euro.

Während die Geschäfte in Deutschland sehr erfreulich verliefen, erfüllten sich die Erwartungen für Großprojekte insbesondere in den USA nicht, sodass die Werke in Osterode, Bilshausen und Austin (Texas) vor allem im ersten Halbjahr nicht immer voll ausgelastet waren, was aber durch sehr gute Auslastung im 2. Halbjahr kompensiert werden konnte.

Passend zum neuen Jahrzehnt wurde nicht nur die Markteinführung einer neuen auf 3,2MW leistungsgesteigerten Produktgeneration angekündigt, sondern auch der Ausblick auf weitere geplante Entwicklungen bis 2030 gegeben. Bis dahin sollen in Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Marelli, Italien, sogar USV-Anlagen mit 5-10MW Blockleistung entwickelt werden.

„Wir haben im August des letzten Jahres mit unserer Feier zum 100-jährigen Bestehen in Osterode eindrucksvoll unsere Verbundenheit mit Region und Stadt demonstrieren können, und mit den Ankündigungen der neuen Produktgenerationen setzt unser Gesellschafter ein weiteres deutliches Zeichen für die Zukunft des Unternehmens“, sagt Detlev Seidel, Geschäftsführer Operations der Piller Gruppe. „Wir sehen uns auch in dem aktuell schwierigen Marktumfeld mit globalen Unsicherheiten gut für die Zukunft aufgestellt und werden weiter in Entwicklung von Produkten und Mitarbeitern investieren“.

Piller ist der weltweit führende Anbieter im Bereich der sicheren Stromversorgung von unternehmenskritischen Anwendungen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen viele der weltweit führenden Banken und Finanzinstitutionen, Rundfunkanstalten, Telekommunikationsbetreiber und zahlreiche andere renommierte Organisationen.

Piller wurde 1909 von Anton Piller gegründet. Das Unternehmen befand sich im Besitz der Familie Piller bis zu seiner Übernahme durch RWE im Jahr 1993. Seit 2004 gehört Piller zum eigentümergeführten britischen Engineering-Mischkonzern Langley Holdings plc. Seit über 100 Jahren operiert das Unternehmen von seinem Stammsitz in Osterode am Harz und hat zahlreiche Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien. Heute beschäftigt Piller weltweit nahezu 1000 Mitarbeiter.