Philosophisches Rüstzeug

© Carl Auer Verlag
Text von: redaktion

Vor der Praxis bedarf es in aller Häufigkeit einer Theorie. Der Autor Fritz B. Simon stellt auf 120 Seiten eine verständliche Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus vor, zwei Theorierichtungen von zunehmend praktischem Wert.

Systemtheorie ist ein Erkenntnismodell, das sich mit den Wechselwirkungen von Einzelphänomenen befasst. Ausgehend von unterschiedlichen Disziplinen wie Physik, Biologie, Psychologie u.v.a. werden Organisationsformen auf ihre Struktur und Dynamik hin analysiert und in Bezug zu Umwelt und Abhängigkeit gesetzt. Grundaxiom: Es gibt Systeme.

Anschauliche Darstellung, die ohne überflüssige Fachtermini auskommt und dem Leser einen Überblick über historische Entwicklung der Theorierichtungen gibt. Das umfassende Spektrum von den Anfängen der Kybernetik über die Chaostheorie, bis hin zur neueren soziologischen Systemtheorie. Kompaktes Wissen, anwendbar für die Praxis gemacht. 10 Gebote als Leitfaden zur Systemtheorie runden das Fachbuch ab.

Erschienen ist „Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus“ von Fritz B. Simon im Carl-Auer Verlag und kostet 12,95 Euro.