Pauken fürs Abi

© XLAB Göttingen
Text von: redaktion

Für viele ist der letzte Schultag bereits vorbei. Dennoch kommen immer mehr Oberstufenschülerinnen und -schüler ins XLAB, um sich auf ihren Abschluss vorzubereiten.

Insgesamt 94 angehende Abiturienten schieben in dieser Woche Sonderschichten im XLAB. In kleinen Gruppen lernen die Oberstufenschüler beim Experimentieren die Theorie zu verstehen und über Inhalte zu diskutieren. Denn was einmal verstanden ist, lässt sich in vielen Themenkomplexen wieder anwenden.

Die Intensivkurse werden von Wissenschaftlern angeboten, die aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung mit Schülern und Studierenden in den XLAB-Kursen genau wissen, wie sie helfen können und welche Fragen sich immer wiederholen. Mit äußerst wissbegierigen Schülern zu arbeiten, macht auch den Dozenten in dieser Woche sichtbar Freude. Denn eine so hochmotivierte Gruppe Lernender findet sich nur zusammen, wenn die Teilnehmer aus eigenem Interesse zu den Kursen kommen – und das in den Ferien.

Von 9 bis 17 Uhr arbeiten die Schüler in den Fachbereichen Physik, Chemie und Biologie. Dabei verläuft der Wechsel zwischen Theorie und Praxis fließend. Kursthemen wie zum Beispiel „Wellenphysik“, „Tenside und Waschmittel“ oder „Sportphysiologie“ sind ausgebucht.

Viele der Teilnehmer haben gleich verschiedene Kursthemen gewählt und bleiben somit mehrere Tage im Experimentallabor. Die angebotenen Kurse entsprechen übrigens mit ihren thematischen Schwerpunkten den Inhalten des Zentralabiturs 2010/2011.