Parkhaus am Sartorius Campus eröffnet

© Sartorius
Text von: redaktion

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius hat am 29. Januar nach gut einjähriger Bauzeit sein Parkhaus am Sartorius Campus im Industriegebiet Grone eröffnet. Dort ist nun Platz für 1.300 PKW und 200 Fahrräder.

„Eine moderne Infrastruktur ist das Fundament, um unsere langfristige Wachstumsstrategie umsetzen zu können“, sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender von Sartorius, vor etwa 80 Gästen. „Bis zum Jahr 2020 werden wir rund eine halbe Milliarde Euro in den Ausbau unserer Konzernzentrale, den Sartorius Campus, investiert haben.“

Sartorius baut seine Zentrale in Göttingen zurzeit deutlich aus. Die beiden Göttinger Hauptwerke werden auf einem Werksgelände zusammengeführt, modernisiert und erweitert. Ein viergeschossiger Anbau für die Produktionslogistik wird im Laufe dieses Jahres fertiggestellt; die aktuell im Bau befindliche Laborinstrumentenfertigung soll 2016 in Betrieb gehen. Im Herbst 2015 startet zudem der Bau des neuen Eingangs- und Verwaltungsgebäudes.