Otto Bock HealthCare gewinnt Innovationspreis 2006

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Otto Bock HealthCare aus Duderstadt hat den Innovationspreis 2006 des Landkreises Göttingen gewonnen.

Otto Bock HealthCare aus Duderstadt hat den Innovationspreis 2006 des Landkreises Göttingen gewonnen. Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro überreichte Landrat Schermann gemeinsam mit dem niedersächsischen Finanzminister Hartmut Möllring und den Sparkassenvorständen Rainer Hald (Sparkasse Göttingen), Hermann Vorwald (Sparkasse Duderstadt) und Thomas Scheffler (Sparkasse Münden) am 30. November 2006 im Rahmen einer Feierstunde im Deutschen Theater den Preisträgern.„Anzahl und Qualität der eingereichten Bewerbungen haben mich darin bestärkt, den eingeschlagenen Weg zur Innovationsregion Göttingen beharrlich weiter zu gehen“, betonte Schermann. Nach Angaben des Landrats ist die Zahl der Innovationsbeiträge von 23 im Jahr 2003 auf 75 in diesem Jahr gestiegen.

Den ersten Preis (6.000 EUR Gesamtwert) hat die Firma Otto Bock HealthCare mit dem DynamicArm errungen. Das Getriebe im DynamicArm reagiert wie die menschliche Muskulatur automatisch auf unterschiedliche Belastungen und zur gleichen Zeit auf die jeweiligen Muskelsignale des Patienten.

Zweiter Preisträger (5.000 EUR Gesamtwert) ist die Firma Alphalas aus Göttingen mit einem kompakten Hochleistungslaser, der in der Raumfahrt eingesetzt wird. Alphalas ist weltweit der einzige Anbieter, der einen Laser mit solchen kompakten Maßen und geringem Gewicht des Laserkopfes anbietet.

Mit einer emissionsmindernden Ofenregelung konnte die Firma Vereta aus Einbeck den dritten Platz erringen (4.000 EUR Gesamtwert). Die Messonde misst den Schornsteinzug, die Strömungsrichtung und die Abbrandtemperatur und verhindert mit Hilfe eines zentralen Prozessors störende Luftströme.

Weitere fünf Unternehmen erhalten ein Coaching im Wert von jeweils 3.000 EUR:

– Eras GmbH (Göttingen) mit einem intelligenten Anti-Schall-Auspuff.

– Fischer-Kunststoff-Schweißtechnik GmbH (Berkatal) mit dem eingereichten Verfahren „Gasdichte Verbindung mit Rotationsschweißen“.

– Mahr GmbH (Göttingen) mit dem Formtester MARFORM MFU 100.

– Ruhstrat GmbH (Bovenden) mit Durchzieh-Ofenanlagen mit jeweils nachgeschalteten Kühlstrecken

– Rolf Wissner GmbH (Göttingen) mit W.connect, einem neuen Spannsystem für Fräsmaschinen.

Erneut wurde dieses Jahr ein Sonderpreis für kleinere Unternehmen (Wert 500 EUR) vergeben. Mit der Verbindung von klassischer Musik der Moderne und Jazzkompositionen überzeugte das Blue Chamber Quartet die Jury.

Aufgrund der großen Resonanz hat die Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG) den Innovationspreis um eine Kommunikationsplattform für Unternehmen durch die Schaffung des „Forums der Ideen“ erweitert. Dieses Treffen dient nicht nur dem unverzichtbaren Informationsaustausch und der Kontaktpflege, sondern auch dem Anbahnen von Kooperationen oder der Initiierung gezielter Einzelprojekte. Eine weitere Neuerung ist die Auszeichnung von Existenzgründungen, vor allem aus dem Hochschul- und Institutsbereichs. Schermann betont: „Die Region Göttingen verfügt mit seinen innovativen Wirtschaftsunternehmen und der breit gefächerten Hochschullandschaft über glänzende Potenziale.“