Otto Bock: Auszeichnung für Andreas Kannenberg

© Otto Bock
Text von: redaktion

Der Medizinische Direktor von Otto Bock, Andreas Kannenberg, hat den renommierten Thranhardt Award erhalten. Der Fachverband für Orthetik und Prothetik in den USA (AOPA) zeichnete bei seiner Jahresvollversammlung in Orlando/Florida Kannenberg für eine klinische Studie zur Versorgung von Schlaganfallpatienten mit dem angesehenen Preis aus.

Im Anschluss an die Preisverleihung stellte er die Studie vor, die sich mit einer neuen orthetischen Versorgung des Schultergelenks befasst, um Schulter- schmerzen nach Schlaganfall zu verringern und die Gangrehabilitation zu erleichtern.
„Im Bereich Orthetik und Prothetik ist dies die renommierteste Auszeichnung, die in den USA für wissenschaftliche und klinische Präsentationen vergeben wird. Andreas hat ihn wirklich verdient“, sagte Brad Ruhl, Geschäftsführer von Otto Bock USA, mit dem ersten Preisträger aus Deutschland. Die Auszeichnung wird an Personen verliehen, die sich um den Fortschritt in der Ausbildung und Forschung im Bereich von Orthetik und Prothetik verdient gemacht haben.
„Für Otto Bock ist es selbstverständlich, aus seinen Forschungsergebnissen die bestmögliche Versorgung von Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu entwickeln und die Wirksamkeit der Produkte auch wissenschaftlich nachzuweisen“, sagte Kanneberg.

Bei Otto Bock koordiniert Andreas Kannenberg ein internationales Netzwerk aus Ärzten und Wissenschaftlern, das Otto Bock in der Entwicklung und klinischen Forschung beratend unterstützt. Dieses Team definiert unter anderem, welchen medizinischen Anforderungen neue Produkte gerecht werden müssen. Darüber hinaus führt es klinische Studien durch, mit denen der therapeutische Nutzen von Orthesen und Prothesen gegenüber Kostenträgern belegt werden kann, und informiert Ärzte und Therapeuten auf Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen über Studienergebnisse und praktische Erfahrungen.
Dr. Andreas Kannenberg absolvierte sein Medizinstudium bis 1989 an der Humboldt-Universität in Berlin. Er legte 1995 die Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin ab und hat praktische Erfahrungen in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin, Rheumatologie, Orthopädie und Rehabilitation.