Olinde ist wieder da!

©pixabay
Text von:

Am Donnerstag, den 16.November kehrt Wilbert Olinde zurück. Der Göttinger Basketball-Star im Gespräch mit Christoph Ribbat in der FKG-Halle um 20 Uhr.

Das Literarische Zentrum Göttingen lädt zu einer Lesung der besonderen Art ein. Der Basketballer Wilbert Olinde kehrt nach Göttingen zurück und spricht, ganz im Sinne des Sports, in der Sporthalle des Felix-Klein-Gymnasiums.

1977 trat Wilberlt Olinde als erster afroamerikanischer Basketballspieler dem ASC Göttingen bei. Mit 22 Jahren war ihm Deutschland fremd. Damals nahm er sich vor, nur für ein Jahr zu bleiben. Doch unter das Leben hatte seinen eigenen Plan. Unter Trainer Schofield schreibt er mit drei Meistertiteln Vereinsgeschichte, bekommt den deutschen Pass – und bleibt.

‚Deutschland für eine Saison‘ zeichnet Olindes unwahrscheinlichen transatlantischen Lebensweg nach. 30 Jahre nach Zwangsende seiner Basketballkarriere kehrt Olinde zurück nach Göttingen und wagt gemeinsam mit seinem Biografen Christoph Ribbat eine Zeitreise zu vergangenen Siegen und Niederlagen.

Auch unser hauseigener Basketballprofi Horst Wolf hat sein Buch schon gelesen: „Genial geschrieben von Christoph Ribbat. Wie er den sportlichen und beruflichen Werdegang von Wilbert Olinde darstellt und das ganze gleichzeitig noch mit politischen Geschichten aus der amerikanischen Vergangenheit verbindet ist definitiv lesenswert! Spannend nicht nur für Basketballer.“

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 16. November um 20 Uhr in der Sporthalle des Felix-Klein-Gymnasiums statt. Die Karten kosten im Vorverkauf neun Euro, ermäßigt sieben Euro, und an der Abendkasse zehn Euro, acht Euro ermäßigt.