Ohne Klarheit keine Positionierung

Oliver Bornemann
Text von:

Strategieexperte Oliver Bornemann erklärt, warum die Klarheit des Unternehmers die wichtigste Voraussetzung für Erfolg ist.

Zum Autor: Oliver Bornemann, 49 Jahre, ist ausgebildeter Strategieberater. Seine Erfahrungen aus über 20 Jahren im eigenen Unternehmen gibt er inzwischen als Berater und Coach für Inhaber von kleinen und mittelständischen Firmen weiter.

Blog und Kontaktdaten unter: www.OliverBornemann.com

Kennen Sie das auch? Sie sind bei einem Kunden und haben das Gefühl, aneinander vorbeizureden? Oder Sie erklären einem Mitarbeiter eine Aufgabe und haben den Eindruck ,Das geht schief‘? Wäre es nicht zu schön, wenn Sie Kunden hätten, die nicht auf Teufel komm raus um Rabatte feilschen? Oder Mitarbeiter, die Sie nicht ständig kontrollieren und verbessern müssten? Eine gelungene Positionierung hilft, die gewünschten Kunden anzuziehen. Sie bietet Richtung und Entscheidungsgrundlage sowohl für den Inhaber als auch die Mitarbeiter. Aber gerade für inhabergeführte Unternehmen gilt: Bevor ich mich positionieren kann, muss ich wissen, wer und wie ich bin. Was sind meine Ziele? Wo will ich hin? Stellen Sie sich vor, Sie werfen einen Stein ins Wasser. Genauso, wie sich anschließend konzentrisch Wellen ausbreiten, wird eine Entscheidung des Unternehmers sich über die Mitarbeiter auf die Kunden auswirken. Wie finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen? Die Lösung: Planen Sie Ihr Leben! Meiner Erfahrung nach planen die meisten Menschen ihren Urlaub besser und detaillierter als ihr eigenes Leben. Irgendwann stellen sie dann fest, dass sie ganz woanders rausgekommen sind, als sie es sich gewünscht hatten. Sie haben einfach zugelassen, dass ihr Leben ,passiert‘, anstatt es aktiv in die Hand zu nehmen.

Hier ein Vorschlag für fünf Schritte, um Klarheit über Ihre Ziele zu erlangen:

Schritt 1: Klarheit darüber erlangen, was Sie ändern möchten Meistens wissen wir genau, was wir ändern wollen. Wir haben jedoch noch keine Idee, wie wir das anstellen sollen. Deshalb haben wir das Gefühl, wie in einem Karussell immer wieder im Kreis zu fahren. Trotzdem ist dieses der wichtigste Schritt.

Schritt 2: Klarheit darüber erlangen, warum Sie es ändern müssen Definieren Sie Ihr WARUM. Überlegen Sie, was es für Sie sein könnte. Denn bei der Umsetzung Ihrer Vorhaben werden Unwägbarkeiten und Hindernisse auftreten. Wenn Sie dann kein starkes WARUM haben, ist die Gefahr groß, dass Sie Ihr Vorhaben beenden. Und das wäre schade, denn es ist Ihr Leben.

Schritt 3: Standortbestimmung – wo stehen Sie jetzt? Schreiben Sie ganz schonungslos Ihre jetzige Situation auf. Beschreiben Sie offen und ehrlich, wie es gerade ist. Das hilft Ihnen dabei, Bereiche zu identifizieren, die Sie bei Ihrem Vorhaben angehen können, die Situation zu verändern.

Schritt 4: Wo will ich hin? Jetzt beginnt der spannende Part. Betrachten Sie alle Bereiche Ihres Lebens, denn sie sind untrennbar mit Ihrer Person verbunden. Wenn Sie in der Firma sind, können Sie nicht mit Ihren Kindern spielen. Wenn Sie bei einem Sportereignis oder einer Aufführung Ihrer Kinder sind, können Sie nicht produktiv für Ihre Firma arbeiten. Überlegen Sie, welchen Raum Sie jedem Bereich geben wollen

Schritt 5: Was sind die Action-Steps? Ohne Ziele sind Träume nur Luftschlösser, und ohne Plan bleiben Ziele Träume. Definieren Sie zumindest den ersten Schritt für jedes Ihrer Ziele. Wichtig: Schreiben Sie eine Deadline daneben!
Ein letzter Tipp: Reservieren Sie in Ihrem Kalender jeden Tag Zeit für die Umsetzung! Dann haben Sie gute Chancen, dass Sie Ihren Zielen Schritt für Schritt näher kommen werden.

Blog und Kontaktdaten unter: www.OliverBornemann.com