OB trifft Spitzen der Nachbargemeinden

Text von: redaktion

Auf Einladung von Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer kamen am Dienstag, 28. Juni 2011, die Spitzen der sieben unmittelbaren Nachbargemeinden aus dem Landkreis im Neuen Rathaus zu einer Gesprächsrunde zusammen.

Bei dem rund zweistündigen Zusammentreffen ging es u.a. um den Stand der Gutachtenbearbeitung zur Kommunalstrukturreform in Niedersachsen, die Verkehrslage „im Süden der Stadt“ und künftige Planungen, vor allem für den Öffentlichen Personennahverkehr, sowie um das Thema „Mietspiegel“ für die Städte und Gemeinden des Landkreises.

Erörtert wurden außerdem die Zusammenarbeit im Rahmen des Zweckverbandes Kommunale Datenverarbeitungszentrale Südniedersachsen, die Beteiligung der Region an einer Auswanderermesse sowie Fragen der verstärkten interkommunalen Zusammenarbeit.

Der Einladung des Oberbürgermeisters gefolgt waren die Bürgermeisterinnen Heidrun Bäcker (Bovenden) und Dinah Stollwerck-Bauer (Adelebsen), die Bürgermeister Andreas Friedrichs (Friedland), Thomas Galla (Dransfeld), Heinz-Jürgen Proch (Gleichen), Wolfgang Wucherpfennig (Radolfshausen) und Hans-Jürgen Böhm für den verhinderten Bürgermeister Harald Grahovac aus Rosdorf.

Nach dem Wunsch aller Beteiligten soll diese Form des regelmäßigen Gedanken- und Informationsaustausches, an dem die Dezernenten der Stadt ebenfalls teilgenommen haben, auch in Zukunft in jedem Fall fortgesetzt werden.