Nürnberg neunter Standort der Sycor-Gruppe

© Sycor
Text von: redaktion

„Mit der Eröffnung unseres Standortes in Nürnberg stärken wir unsere Präsenz in Deutschland weiter und sind nun auch in Mittelfranken für unsere Kunden vor Ort erreichbar“, erklärt Steffen Gremler aus der Geschäftsleitung der SYCOR GmbH.

Der IT-Komplettdienstleister und SAP-Partner Sycor hat zum 1. Oktober ein Büro im Südwestpark direkt an der Autobahn A73, Ausfahrt Nürnberg Gebersdorf, bezogen.

Nürnberg ist bereits der neunte Standort der Firmengruppe in Deutschland.

Partner des fertigenden Mittelstands

„Wir sind seit 15 Jahren IT-Partner des fertigenden Mittelstands mit fundiertem Branchen-, Prozess- und SAP-Know-how.

Die wirtschaftlich starke, mittelständisch geprägte Region Mittelfranken mit ihrer leistungsfähigen fertigenden Industrie ist für uns optimal, um neue Kunden zu gewinnen“, so Steffen Gremler weiter, der das SAP-Geschäft der Sycor-Gruppe verantwortet.

Mit qualitätsgesicherten Lösungen und Services unterstützt Sycor Kunden entlang der gesamten IT-gestützten Wertschöpfungskette.

Neben sämtlichen SAP ERP-Dienstleistungen sind eigenentwickelte SAP Business All-in-One-Branchenlösungen und Add-ons für die horizontale und vertikale Prozessunterstützung in fertigenden Unternehmen im Portfolio.

Sycor-Experten erbringen IT-Beratung und IT-Strategieberatung, sind darüber hinaus Ansprechpartner für die Themen Mobility und Business Intelligence.

Dazu kommen bedarfsgerechte Lösungen und Services für IT-Outsourcing und Hosting, SAP Omni Channel Commerce-Lösungen, Enterprise Content Management, Unified Communications und Netzwerke.

Sycor ist bundesweit präsent und mit weltweit 440 Mitarbeitern sowie Standorten in Asien, Nord- und Süd-Amerika global leistungsfähig.

Business Performance Index

Darüber hinaus ist Sycor Partner des Business Performance Index (BPI) für die Fertigungsindustrie.

Im Zentrum des BPI steht eine Langzeitstudie in der Prozessleistungsfähigkeit, IT-Unterstützung und der Reifegrad innovativer IT-Lösungen in mittelständischen Unternehmen untersucht werden.

Die Ergebnisse bilden die Basis für ein Online-Tool, mit dem sich mittelständische Unternehmen bis auf Prozessebene mit dem Wettbewerb vergleichen können.

Steffen Gremler von Sycor betont vor allem die Validität und Objektivität der Analyse, die zuverlässig Entwicklungsbedarf und -chancen aufdeckt: „Der BPI ist eine repräsentative Langzeitstudie an der Fertigungsunternehmen aus allen Größenklassen teilnehmen. Daher kann der Vergleich mit direkten Marktbegleitern durchgeführt werden.“

Die Ergebnisse des Online-Checks liefern, so Gremler, zahlreiche Anknüpfungspunkte für die Optimierung der Geschäftsprozesse und deren IT-Unterstützung in mittelständischen Unternehmen.