Novelis lässt Mitarbeiter vom Aufschwung profitieren

© Novelis Göttingen
Text von: redaktion

Die Novelis Deutschland GmbH zieht Erhöhung die Tarifgehälter in Deutschland vor. Im Werk Göttingen werden die Tarifgehälter bereits zum 1. Februar 2011 um 2,7 Prozent erhöht.

Gemäß des Tarifabschlusses mit der IG Metall können die Arbeitgeber die für den 1. April 2011 vereinbarte Anpassung zwei Monate vorziehen oder verschieben, je nach wirtschaftlicher Lage.

„Die wirtschaftliche Situation hat sich zum Positiven geändert und unsere Geschäftsergebnisse haben sich verbessert“, erklärt Tadeu Nardocci, President Novelis Europe.

„Während der schwierigen Geschäfts- und Ergebnislage 2009 haben alle Mitarbeiter geholfen, die Situation zu verbessern und dabei auch teilweise persönliche Einbußen akzeptiert. Daher haben wir uns entschlossen, die für April 2011 anstehende Tarifentgelterhöhung auf den Februar 2011 vorzuziehen.“

Werkleiter Eric Tonkowski und Personalleiter Wolfram Joos freuen sich für die Belegschaft über die Entscheidung. „Für die Beschäftigten war es keine leichte Zeit und wir halten es nur für fair, die flexiblen Möglichkeiten des Tarifvertrages zu nutzen.“

Als weiteres Dankeschön für ein anstrengendes Jahr, in dem alle gemeinsam sehr schnell aus der Krise des Vorjahres gekommen sind, lädt die Werkleitung die Belegschaft zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ein.