Neues Zeitsparmodell

© Junfermann Verlag
Text von: redaktion

Leistungsstärke und Zeiteffizienz wird heute vorausgesetzt, um Beruf und Freizeit in Einklang zu bringen. Ein Grund mehr, Methoden zu entwickeln, die helfen wollen bei Sparsamkeit und Kräftebündelung. Ein Modell von Paul R. Scheele.

Lesen ist Informationsverarbeitung. Lesen kostet Zeit und bedarf des aktiven Mitdenkens und Nachvollziehens. Lesen sollte viel schneller möglich sein. Dachte sich zumindest der Autor des Buches „Photoreading“ und entwickelte eine Methode um optimalerweise 25.000 Wörter in wenigen Sekunden in unserem Unterbewusstsein zu ankern.

Das Ziel ist einen verbesserten Zugriff auf unser gesamtes Verarbeitungsvermögen herzustellen, den Verstand in Standby zu versetzen, um schneller und sicherer zu arbeiten und v.a. elektronisch aufbereitete Texte leichter zu verarbeiten. Funktionsweise? Anwendung von Photoreading-Techniken. In der Praxis ähnelt es Methoden der Visualisierung von 3-D-Bildern: Augen auf Weitsicht stellen. In Verbindung mit autogenem Training kann es eine zeitsparende Lesetechnik darstellen, die gerade bei Fachtexten hilfreich sei.

Anhand von fünf Schritten beschreibt der Autor anekdotenreich die Wirkungs-und Anwendungsweise zur Optimierung unserer Aufnahme. Das Buch „Photoreading“ ist im Junfermann Verlag erschienen und kostet 19,00 Euro.