Neues Programm des Göttinger Symphonie Orchesters

© GSO Göttingen
Text von: redaktion

Die Konzertsaison beginnt: Im November und Dezember gibt es wieder Auftritte des Göttinger Symphonie Orchesters mit einem vielfältigen Programm.

Die Konzertreihe startet am Sonntag, den 22. November, um 20 Uhr in der St. Johannis Kirche mit der Göttinger Stadtkantorei. Unter der Leitung von Bernd Eberhardt widmet sich das Orchester mit dem Elias op. 70 dem Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy.

Werke von Ludwig van Beethoven und Sergej Prokofjew werden am Freitag, den 27. November, um 19.45 Uhr in der Stadthalle gespielt. Solistin ist Ewa Kupiec am Klavier, die Leitung hat Sebastian Lang-Lessing.

Im Alten Rathaus in Göttingen findet am Montag, 30. November, um 20 Uhr die zweite Rathaus-Serenade mit Werken von u.a. Charles Camille Saint-Saens und Astor Piazzolla statt. Solisten sind Adam Czermak und Caroline Müller (Violine), Albrecht Vogel (Violoncello) und Natalja Girunyan (Harfe).

Am Mittwoch, den 2. Dezember, präsentiert das Symphonieorchester im Rahmen der Aktion Keiner soll einsam sein – „Hollywood in Concert“ mit Titeln unter anderen aus: „Phantom der Oper“, „Evita“, „West Side Story“ und „Titanic“.

Die Leitung hat Christoph-Mathias Mueller, der seit der Spielzeit 2005/06 Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Göttinger Symphonie Orchesters ist, Solistin ist Miriam Sharoni, Sopran. Beginn der Veranstaltung in der Göttinger Stadthalle ist um 20 Uhr.

Das gleiche Programm wird am Donnerstag, 3. Dezember, um 20 Uhr in der Aula der Gauß-Schule in Groß Schneen aufgeführt.

Weitere Konzerte gibt es am Samstag, 5. Dezember, um 22.30 Uhr im Blauen Turm in Göttingen, und am Freitag, den 11. Dezember, um 19.45 Uhr in der Stadthalle, Göttingen.

Mit einem Familienkonzert am Sonntag, den 13. Dezember, um 16 Uhr in der Göttinger Stadthalle sollen auch Kinder und Jugendliche für klassische Musik begeistert werden. Mit dabei sind Ballett-Tänzerinnen der Ballettschule „art la danse“ und Schülerinnen und Schülern Göttinger Schulen.

Schließlich steht das Weihnachts-Oratorium BWV 248, Kantaten I-III von J.S. Bach am Donnerstag, den 17. Dezember, um 20 Uhr in der Jacobi Kirche auf dem Programm.

Und am Donnerstag, den 31. Dezember, findet um 18 Uhr das Silvesterkonzert „Karneval in Venedig“ in der Göttinger Stadthalle statt.

Karten gibt es an den Göttinger Vorverkaufsstellen Tourist-Information im Alten Rathaus, Reisebüro Uhlendorff, bei der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblatts in der Jüdenstraße und dem Deutschen Theater in Göttingen. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.