Neues Mitglied im Stiftungsrat der Uni Göttingen

© GAU
Text von: redaktion

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Einbecker Unternehmens KWS SAAT AG, Andreas J. Büchting, ist neues Mitglied in den Stiftungsorganen der Trägerstiftung der Universität Göttingen.

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat ihn im Einvernehmen mit dem Senat der Hochschule für drei Jahre zum Mitglied des Stiftungsrates und des Stiftungsausschusses Universität bestellt.

Er folgt in beiden Gremien auf Utz Claassen, der nach drei Amtsperioden ausscheidet.

„Unser langjähriges Mitglied Utz Claassen hat mit seiner herausragenden Management-Kompetenz stets als ein wichtiger Impulsgeber für die Weiterentwicklung der Universität Göttingen gewirkt. Dafür danken wir ihm sehr und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg“, so Wilhelm Krull, Vorsitzender des Stiftungsrates und des Stiftungsausschusses Universität.

Zur Person

Andreas J. Büchting, Jahrgang 1946, studierte Agrarbiologie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Stuttgart-Hohenheim, der Cornell University in Ithaca (USA) und der Freien Universität Berlin.

1977 wurde er an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universität Hohenheim promoviert. Von 1978 bis 2007 war er Vorstandssprecher der KWS SAAT AG, seit 2008 ist er deren Aufsichtsratsvorsitzender.

Der leidenschaftliche Familienunternehmer ist unter anderem Senator der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, außerdem berät er als Mitglied der Indo-German Consultative Group die Bundesregierung.

Er ist Träger des Niedersächsischen Staatspreises (Wissenschaft), des Arthur-Burckhardt-Preises sowie der Ehrendoktorwürden der Fakultäten für Agrarwissenschaften der Universitäten Göttingen und Hohenheim.

Zu den Aufgaben des Stiftungsausschusses Universität gehört unter anderem die Ernennung, Bestellung und Entlassung der Präsidiumsmitglieder, das Mitwirken an Berufungsverfahren sowie die Rechtsaufsicht über die Universität.

Dem Gremium gehören sieben Mitglieder an, fünf Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie je ein Vertreter des Senats der Universität Göttingen und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

Der Stiftungsrat setzt sich aus den Mitgliedern des Stiftungsausschusses Universität und des Stiftungsausschusses Universitätsmedizin zusammen. Das elfköpfige Gremium ist zuständig für Angelegenheiten, die die gesamte Universität einschließlich der Universitätsmedizin betreffen.