Neues BBZ Göttingen öffnet seine Türen

Text von: redaktion

Die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen eröffnet am 19. September 2013 mit einem Tag der offenen Tür ihr neues Berufsbildungszentrum in Göttingen.

Die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen lädt ein, das neue Berufsbildungszentrum Göttingen kennen zu lernen. Von 16 bis 19 Uhr können alle Bildungsinteressierten die Werkstätten und Schulungsräume besichtigen.

Damit wird der Traditionsstandort in der Florenz-Sartorius-Straße 8 als Aus- und Fortbildungsstätte wieder in Betrieb genommen.

Als DVS-Kursstätte für Schweißarbeiten bietet das BBZ vorwiegend qualifizierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für die Auszubildenden und Fachkräfte des Metall- und Kraftfahrzeughandwerks.

Außer der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung wollen die Handwerkskammer und die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen zukünftig weitere Lehrgänge und Schulungsangebote für das Handwerk entwickeln.

„Dadurch wird das Dienstleistungsangebot für unsere Mitgliedsbetriebe im südlichen Kammerbezirk wachsen. Der Ausbau der Kooperation mit anderen Akteuren der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Südniedersachsen ist ein weiteres Ziel“, sagt Jürgen Garms, Geschäftsführer der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen.

Kammerpräsident Delfino Roman und Kreishandwerksmeisterin Katja Thiele-Hann freuen sich auf viele Gäste bei der Eröffnungsfeier. Die Immobilie der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen stand für mehrere Monate leer.

Zwischenzeitlich wurde sie zum Verkauf angeboten. Durch die Kooperationsvereinbarung von Kreishandwerkerschaft und Handwerkskammer können die Handwerksbetriebe im Einzugsgebiet nun ein ortsnahes Bildungsangebot nutzen.

Außerdem bietet Matchingexpertin Claudia Müller mit dem Projekt ‚Passgenaue Vermittlung‘ eine direkte Beratung für Betriebe und Jugendliche rund um die Ausbildungsplatzvermittlung im Handwerk an.