Neuer Vorstand am Uniklinikum Göttingen

Text von: redaktion

Die 41-jährige Barbara Schulte übernimmt zum 1. November 2007 den Vorstandsposten an der Universitätsmedizin Göttingen. Schulte ist Vorstand für Krankenpflege und Patientenservice am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Barbara Schulte aus dem Vorstand des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein übernimmt zum 1. November 2007 das Ressort Wirtschaftsführung und Administration an der Universitätsmedizin Göttingen. Die 41-Jährige tritt die Nachfolge von Hans-Joachim Conrad an, der im Herbst überraschend an das Universitätsklinikum Frankfurt am Main gewechselt war. Schulte ist im Vorstand des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein für das Ressort Krankenpflege und Patientenservice verantwortlich.Barbara Schulte ist 41 Jahre alt, stammt aus Arnsberg im Sauerland und ist verheirat. Sie ist gelernte Krankenschwester mit Fachausbildung in Intensiv- und Anästhesiepflege. Schulte hat ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie an der Fachhochschule Osnabrück absolviert.

Von 1995 bis 2000 arbeitete sie als Pflegedienstleiterin im Allgemeinen Krankenhaus Hamburg-Altona, von 2001 bis 2003 war sie Direktorin für Krankenpflege und Patientenservice am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Seit dem Jahr 2003 ist sie dort Vorstand für Krankenpflege und Patientenservice. Seit 2004 ist Barbara Schulte zusätzlich Geschäftsführerin des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe und seit 2005 auch Geschäftsführerin der Service GmbH.

„Ich sehe meine neue Aufgabe in Göttingen als positive Herausforderung“, sagt Schulte. „Die schwierige wirtschaftliche Situation an der Universitätsmedizin Göttingen ist mir bekannt. Die Lage ist nicht einfach.“