Neuer Partner an Bord

© Alciro Theodoro Da Silva
Text von:

Seit diesem Sommer gehört auch die Göttinger Immobilienprojektentwickler EBR zu den faktor-Partnern. Als Bauträger möchte die Gesellschaft um Gründer und Geschäftsführer Borzou Rafie Elizei in der Region etwas bewegen – und das mit dem Anspruch an hochwertige Konzepte. Ein Wunsch, der gut zu faktor passt. Im Kurzinterview erklärt der gebürtige Franzose, wie es zu diesem Entschluss kam und was ihm sonst noch am Herzen liegt.

Warum haben Sie sich zu einer Partnerschaft entschlossen?
faktor bietet ein einmaliges, branchenübergreifendes Netzwerk und verbindet interessante Menschen aus der Region. Eine perfekte Grundlage zur Entstehung von innovativen und neuen Ideen.

Was gefällt Ihnen an Südniedersachsen?
Die enge Zusammen arbeit zwischen Universität, großen und mittelständischen Unternehmen birgt ein einzigartiges Erfolgspotenzial. Diese Mischung aus internationalen und regionalen Impulsen fördert die Wettbewerbsfähigkeit und den Weitblick der Unternehmen und spiegelt sich in der innovativen und vielseitigen Wirtschaftsstärke der Region wider.

Sie engagieren sich u. a. für das ,Forum Wissen‘, das künftige Wissensmuseum der Georg- August-Universität. Warum sollte man sich an diesem Projekt beteiligen?
Das Forum Wissen war von Beginn des Projektes ,Forum Groner Tor‘ mit dem Sparkassen- und Hotelneubau ein Teil unseres Entwicklungs konzep tes. Wir verstehen das Forum Wissen nicht nur als Nachbarn, sondern auch als wichtigen Erfolgsfaktor für die Entwicklung des Standortes Groner Tor. Für Göttingen ist dies ein einmaliges und zukunftsweisendes Projekt, für regionale Unternehmer eine Visitenkarte für die Innovationsfähigkeit und das Know-how der Region.

 

Mehr über Borzou Rafie Elizei und darüber, wie der Franzose nach Finnland, Belgien und Wien seine Heimat nun in Göttingen fand, gibt es im Artikel ,Ein echter Europäer‘ (faktor 01/14)