Neuer Niederlassungsverbund Kassel/Fulda/Göttingen

© Daimler AG
Text von: redaktion

Seit dem 1. Januar 2014 werden die Mercedes-Benz Betriebe in Kassel, Göttingen und Lohfelden dem neuen Niederlassungsverbund Kassel/Fulda/Göttingen zugeordnet.

Damit übernimmt Detlef Barthelmes (49), bislang Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung Fulda auch die Verantwortung für die bisher zur Niederlassung Kassel/Göttingen gehörenden Standorte. Der im nordrhein-westfälischen Neheim-Hüsten geborene Barthelmes startete seine Laufbahn bei Mercedes-Benz nach dem Studium an der Berufsakademie. Er trägt künftig die Verantwortung für 592 Mitarbeiter an vier Standorten. Für die Kunden und Mitarbeiter werden sich dadurch keine Veränderungen ergeben.

Wie bei den schon existierenden Mercedes-Benz Niederlassungsverbünden Rhein-Ruhr, Ostsee oder Ulm/Schwäbisch Gmünd/Ravensburg bleiben die regionalen Zuständigkeiten der einzelnen Niederlassungen und ihrer Standorte innerhalb des Verbundes unverändert auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Der Verbund hat die Funktion einer regionalen Zentrale, während das operative Geschäft nach wie vor von den einzelnen Niederlassungen gestaltet und verantwortet wird.

Der bisherige Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung Kassel/Göttingen, Lars Pauly (43), übernimmt künftig die Verantwortung für die Funktion Van Sales & Marketing Overseas in der Zentrale der Daimler AG in Stuttgart.

Der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD) steuert von seiner Zentrale in Berlin den Vertrieb und Service der Marken Mercedes-Benz, smart und Fuso in Deutschland. Mit rund 1.130 Mercedes-Benz, 345 smart sowie 150 Fuso Vertriebs- und Servicestützpunkten bietet der MBVD seinen Kunden ein bundesweit dichtes Betreuungsnetz. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar.