Neuer Management-Studiengang

Text von: redaktion

Ab dem 1. Oktober können Abiturienten den Studiengang “Business Administration“ an der Private Fachhochschule Göttingen (PFH) aufnehmen. Dabei stehen je nach persönlichem Interesse und beruflichen Zielen drei wirtschaftsrelevante Schwerpunkte zur Wahl und ermöglichen so eine frühzeitige Spezialisierung.

In den ersten beiden Semestern erwerben die Studierenden die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und damit das theoretische Wissen, das sie für ihre spätere Spezialisierung benötigen. Ab dem dritten Semester legen sie sich dann auf eine von drei möglichen Studienrichtungen fest.

Dazu gehört zum einen der Studienschwerpunkt „Entrepreneurship“. Hierbei steht das Gründungsmanagement im Vordergrund. Dieser Schwerpunkt richtet sich vor allem an Studierende mit „Unternehmergeist“. Dazu gehören beispielsweise solche Studenten, die sich auf eine Unternehmensnachfolge vorbereiten möchten. Auch junge Leute, die bereits eine konkrete neue Geschäftsidee haben, erhalten hier das theoretische Know-how für deren praktische Umsetzung.

Zum anderen ist es möglich, sich auf die Studenrichtung „Retail, Marketing & E-Business“ festzulegen. Dieser zielt auf Studenten ab, die eine starke Affinität zu Handel und Vertrieb haben. Zu guter letzt können sich die angehenden Manager auf den Studienschwerpunkt Tourismus- und Sportmanagement festlegen. Dieser ist für Studierende konzipiert, die sich auf eine spätere Berufstätigkeit in den Branchen Tourismus, Sport oder Event spezialisieren möchten.

Die Hochschule führt den neuen Studiengang an ihren beiden Standorten in Göttingen und in Stade durch.