Neuer Kanzler an der Privaten Hochschule Göttingen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Benno Fleer wird neuer Kanzler der Privaten Fachhochschule Göttingen und löst damit Alt-Kanzler Werner Rose ab.

Der bisherige Kanzler der Privaten Fachhochschule (PFH) Göttingen, Werner Rose, übergibt Anfang August dieses Jahres seine Aufgaben an Benno Fleer. Fleer, bisher Leiter des Prüfungsamtes, ist seit 2002 an der PFH und gehörte in den letzten zwei Jahren bereits in unterschiedlichen Arbeitsgruppen dem erweiterten Kreis der Hochschulleitung an.

Werner Rose, Mitgesellschafter der Trägergesellschaft der Hochschule, hatte das Amt seit 1999 parallel zur Geschäftsführung der PFH ehrenamtlich bekleidet. Bedingt durch die positive Entwicklung der PFH, die sich sowohl in den Studierendenzahlen als auch in der geografischen Expansion mit dem neuen Studienort Stade widerspiegelt, sieht die Hochschulleitung die Notwendigkeit zu weiterer struktureller Professionalisierung. Kanzlerschaft und Geschäftsführungsaufgaben werden voneinander getrennt und die Position des Kanzlers in Zukunft hauptamtlich besetzt.

(Alt)Kanzler Werner Rose wird weiterhin als Geschäftsführer der Trägergesellschaft fungieren und von Bernt R. A. Sierke als neuen, zweiten Geschäftsführer unterstützt.