Neuer Händel-Vorstand

Michael Birlin ©Alciro Theodoro da Silva
Text von: redaktion

Ein ereignisreiches Jahr voller Höhen und Tiefen neigt sich dem Ende zu. Die für den Mai geplante Mitgliederversammlung der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. musste aufgrund der Covid19-Pandemie entfallen. Am 28.Oktober 2020 wurde diese im Format einer Videokonferenz nachgeholt.

Dabei wurden Sigrid Jacobi, Dagmar Schlapeit-Beck und Andreas Waczkat in Ihrem Amt als Vorstand bestätigt. Barbara Mirow trat nicht mehr an und wurde mit herzlichem Dank für ihr Engagement verabschiedet.

Als neues Vorstandsmitglied wurde Michael Birlin gewonnen. Er ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. Zuvor war er stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Mainz. Davor hatte er jeweils 10 Jahre den Vertrieb bei der HSH Nordbank und der HypoVereinbank für diverse Bundesländer verantwortet. Als gebürtiger Kölner besuchte er schon während seines Betriebswirtschaftslehrestudiums gern die Kölner Oper und die Kölner Philharmonie. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Töchtern, die alle derzeit in der Ausbildung oder Studium sind. Michael Birlin war erfreut über die Wahl zum Vorstand: „Meine Frau und ich sind begeistert von der Göttinger Kultur. Als Vorstand der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. möchte ich mich im Ehrenamt auch persönlich engagieren und die Entwicklung der Händel Festspiele weiter vorantreiben.“

Weitere Themen der Sitzung waren der Jahresabschluss der Göttinger Händel-Gesellschaft e.V. für das Geschäftsjahr 2018/2019.