Neuer GoeSF-Chef

©pixabay stevepb
Text von: redaktion

ie Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF) bekommt einen neuen Chef: Einstimmig hat der Aufsichtsrat Andreas Gruber benannt. Gruber hat sich in einem Auswahlverfahren unter insgesamt 30 Bewerber  durchgesetzt.

„Mit Andreas Gruber gewinnen wir einen gut vernetzten sowie in der Unternehmensführung erfahrenen Leiter für die GoeSF. Als Vorsitzender des Stadtsportbundes bringt er außerdem profunde Kenntnisse der Göttinger Sportlandschaft mit“, kommentierte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler den Ausgang des Verfahrens, bei dem eine externe Personalwirtschaftsberatung unterstützt hat.

Andreas Gruber wird seine Stelle zum 1. September 2019 antreten und Nachfolger von Alexander Frey, der Ende Februar 2020 in den Ruhestand wechseln wird.

Gruber, Jahrgang 1962, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Der gebürtige Ostfriese hat in Göttingen Betriebswirtschaftslehre studiert, war zuletzt als Center Manager im Kauf Park Göttingen tätig und ist Vorsitzender des Stadtsportbundes.