Neuer Chefarzt am Weender Krankenhaus

© Ev. Krankenhaus Weende
Text von: redaktion

Seit 1. Juli 2011 ist Claus Langer neuer Chefarzt der Abteilung Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Minimal-invasive Chirurgie am Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende.

Langer übernimmt die Nachfolge von Bodo Fleischer, der zum 30. Juni 2011 in den Ruhestand gegangen ist. Er verfügt über ein breites operatives Spektrum, von der Tumor-Chirurgie (Onkologie) über die Schlüsselloch-Chirurgie (Minimal-invasive Chirurgie), die Hernien-Chirurgie (Bauchwandbrüche) und die endokrine Chirurgie (Schild- und Nebenschilddrüse, Bauchspeicheldrüse) bis zur Enddarmchirurgie (Koloproktologie).

Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet dabei die konventionelle wie minimal-invasive Chirurgie von Tumoren des gesamten Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Gallenwege (hepato-biliäre Chirurgie), der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse.

Weiterhin ist Claus Langer Experte auf den Gebieten der Transanalen Endoskopischen Mikrochirurgie (TEM) zur schonenden Entfernung von Enddarmtumoren unter Erhalt des Schließmuskels und von Weichgewebstumoren, insbesondere von sogenannten gastrointestinalen Stromatumoren (GIST).

Der neue Chefarzt am Weender Krankenhaus war zuletzt zwei Jahre lang Chefarzt der Chirurgischen Klinik am Marien Hospital Düsseldorf. Zuvor arbeitete er fast zehn Jahre lang als Oberarzt in der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Universitätsmedizin Göttingen.

„Das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende freut sich über einen aufgeschlossenen, interdisziplinär ausgerichteten Chirurgen, der die Kooperation zwischen den Kliniken und Abteilungen im eigenen Haus, mit der Universitätsmedizin und den niedergelassenen Kollegen weiter fördern wird“, erklären Michael Karaus, Medizinischer Geschäftsführer, und Frank Czeczelski, Kaufmännischer Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Göttingen-Weende.

Mit Friedemann Horst konnte zudem ein ausgewiesener Spezialist der minimal-invasiven Chirurgie als neuer Leitender Oberarzt der Abteilung gewonnen werden.

In diesem Zusammenhang wurde in Weende jetzt ein Operationssaal der technisch neuesten Generation speziell für die laparoskopische Chirurgie eingerichtet.

Eine seiner Hauptaufgaben sieht Professor Langer in der Optimierung der Zusammenarbeit der Chirurgie mit den anderen Fachabteilungen des Hauses und der Universitätsmedizin. „Nur durch die Anwendung moderner, an Leitlinien orientierter Therapiekonzepte, die von den Experten der verschiedenen Fachrichtungen in direkter Zusammenarbeit für jeden Patienten individuell erstellt werden, kann unseren Patienten eine optimale und zeitgemäße Behandlung garantiert werden“, sagt Claus Langer. „Hierzu möchte ich auf dem Gebiet der Chirurgie einen wesentlichen Beitrag leisten.“