Neue Wege im regionalen Energiemanagement

Text von: redaktion

Im Mai 2011 startet das berufsbegleitende Modul “Prozessgestaltung“ der Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB). Interessenten sind eingeladen zum Info-Termin am 5. März 2011.

Die Energiegewinnung vor Ort ermöglicht Chancen für die regionale Entwicklung: Es entstehen qualifizierte Arbeitsplätze, die zusätzliche Wertschöpfung verbleibt in der Region und die Bevölkerung wird unabhängiger von fossilen Energieträgern.

Um dies umzusetzen bedarf es Wissen um erneuerbare Energien einerseits und bestimmter Management- und Gestaltungskompetenzen andererseits.

Daher startet die LEB im Mai 2011 das berufsbegleitende Modul „Prozessgestaltung“ mit insgesamt 100 Unterrichtsstunden. Hier werden in Form von drei Wochenendschulungen und einem Blockwochenende die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt.

Das Modul ist der zentrale Bestandteil der Zusatzausbildung zum „Regionalen Energiemanager/in“.

Behandelt werden Fragen der regionalen Energiepolitik und ihrer Einbindung sowie die verschiedenen relevanten Energieträger im Bereich erneuerbare Energien, die Voraussetzungen für ihre wirtschaftliche Nutzung und mögliche Konflikte mit anderen regionalpolitischen Zielen.

Und es werden konkrete „Handwerkszeuge“ vorgestellt und erprobt. Praktische Anschauung und Erfahrungen aus erster Hand bietet das Beispiel Bioenergiedorf Jühnde, das als Lernort und -gegenstand Teil der Ausbildung sein wird.

Neben dem Modul Prozessgestaltung umfasst die Zusatzausbildung zum/zur Regionalen Energiemanager/in zwei weitere Module, in denen u.a. vertiefendes Wissen zu wirtschaftlich und rechtlich relevanten Aspekten und zu den einzelnen Energieträgern behandelt wird.

Das Curriculum ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit verschiedenen Fakultäten der Universität Göttingen und der HAWK sowie mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis. Der Europäische Regionalfonds unterstützt diese Zusammenarbeit mit Fördergeldern.

Die Qualifizierung richtet sich an Personen, die im Bereich Erneuerbare Energien und Regional-entwicklung tätig sind oder werden wollen. Hochschulabsolventen und Studierende, die ihr Profil abrunden oder erweitern wollen, sind ebenfalls eingeladen.

Info-Termin

  • Datum: 5. März 2011 um 16 Uhr
  • Ort: LEB – Bildungszentrums Göttingen in der Groner Landstr. 27, 37081 Göttingen.

Kontakt: Waltraud Bruch-Krumbein, LEB – Region Süd, Weender Str. 87, 37073 Göttingen, Telefon 0551 82079-0, -13