Nachwuchs für die Kanzlei qualifizieren

Text von: redaktion

Darüber, wie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer auf akademischem Niveau ihren Kanzleinachwuchs ausbilden können, informiert die PFH Private Hochschule Göttingen am Donnerstag, den 20. Februar 2014, ab 17. Uhr.

Die Hochschule stellt dabei ihr Programm „PraxisStudieren“ mit Schwerpunkt Accounting, Steuer- und Wirtschaftsprüfung vor, das sie speziell an den Anforderungen dieser Berufsgruppe ausgerichtet hat. Dieses besteht aus zwei praxisintegrierten Managementstudiengängen mit Bachelor- und Masterabschluss, welche neben der umfassenden klassischen Betriebswirtschaftslehre den Bereich Accounting fokussieren. Komplettiert wird das Studium durch Praxisphasen in den Kanzleien und durch die Wahl weiterer Schwerpunkte.

Im Anschluss an das Bachelor- Studium bietet das Master-Programm die Möglichkeit dieses Know-how mit dem Vertiefungsfach Rechnungswesen weiter auszubauen. Ziel der PFH ist es, Kanzleien mit Abiturienten oder entsprechend qualifizierten Bachelorabsolventen zusammenzubringen und Berufsinteressierten eine Alternative zur Ausbildung der/des Steuerfachangestellten zu bieten. Kanzleien wiederum können durch „PraxisStudieren“ hochqualifizierte Mitarbeiter ausbilden und langfristig an sich binden.