Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung

Text von: redaktion

Wie es der Rat der Stadt Göttingen als eine Maßnahme im Rahmen von Haushaltskonsolidierung beschlossen hat, setzt in der Nacht vom 15. auf den 16. September 2010 die Nachabschaltung der Straßenbeleuchtung in einigen Göttinger Ortsteilen ein.

Betroffen von der Abschaltung der Laternen in der Zeit von 0.00 bis 4.00 Uhr sind die Ortsteile Groß Ellershausen, Hetjershausen, Knutbühren, Esebeck, Elliehausen, Holtensen, Nikolausberg, Roringen und Herberhausen.

Leuchten, die künftig nachts ausgeschaltet werden, sind mit einem rot-weißen Ring markiert worden.

Fahrzeughalter müssen dafür sorgen, dass ihre im öffentlichen Raum abgestellten Fahrzeuge ausreichend beleuchtet werden. Darauf hat die Stadtverwaltung ausdrücklich hingewiesen.

Ausgenommen von der Maßnahme sind die Beleuchtungen der Fußgängerüberwege in den Ortsteilen.

Durch die Umsetzung dieses Teils der Haushaltskonsolidierung sollen jährlich Strom- und Wartungskosten von ca. 70.000 Euro eingespart werden.