Mitdenken lohnt sich

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Am 29. August würdigte Philip von dem Bussche, Vorstandssprecher KWS SAAT AG, innovative Mitarbeiterideen des 2. Quartals 2008.

Die KWS SAAT AG prämierte gute Ideen ihrer Mitarbeiter. „Sehr gute Ideen, die KWS weiterbringen werden.“, so Philip von dem Bussche während der Feierstunde.

Der beste Vorschlag, die Sprinkleranlage mit einem Wasserzähler zu versehen, wurde mit einer Geldprämie und dem quartalsweise verliehenen Wanderpreis „Vorschlag(s)hammer“ ausgezeichnet.

Die Anbringung des Gerätes führte zu einer ansehnlichen Wasserersparnis und einer Kostensenkung bei Abwasserkosten. Eine zusätzliche Vergütung bekam ein Team aus vier Kollegen für die Optimierung des Reinigungsaufwandes bei KWS Saatgut-Förderanlagen. Die knapp 2.000 Euro stellen den Mitarbeiteranteil der Vergütung an der tatsächlichen Einsparung dar, die bei KWS aufgrund der Verbesserung erreicht wurde.

Eine klassische Win-win-Stuation – die Vorschläge der Mitarbeiter der KWS SAAT AG sollen nicht nur die Effizienz des Unternehmens verbessern, sondern kommen ihnen auch in Form von Prämien direkt zugute.

Foto: (v.l.n.r., von oben nach unten): Wolfgang Budde, Georg Folttmann (Leitung Qualitätsmanagement), Sven Zimmerbeutel, Marcel Schaper, Hermann Wegener, Lutz Söchtig, Lars Nitschke, Clemens Dimke, Tobias Brackmann, Andreas Schneider, Philip von dem Bussche (Vorstandssprecher).