Mit Wagemut zur Innovation

© IStockPhoto/BSK
Text von: redaktion

Über 100 Unternehmer folgten am 17. Juni der Einladung der Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH (WRG) und der Wirtschaftsförderung des Werra-Meißner-Kreises (WFG), um auf Schloss Berlepsch neue Impulse für innovatives Handeln zu bekommen.

Die Entwicklung und Umsetzung von Innovationen erfordert oftmals den Mut, neue Wege zu gehen und aus bereits bestehenden Denkmustern auszubrechen. Deshalb wurde der Wagemut beim 16. Forum für Ideen in den Fokus der Veranstaltung gerückt. Ihren Mut konnten die Teilnehmer zuerst bei ritterlichem Zeitvertreib unter Beweis stellen und sich beim Axtwerfen und Bogenschießen besser kennenlernen. Dass Wagemut jedoch nicht nur ein wichtiger Charakterzug von früheren Rittern war, sondern auch in der heutigen Zeit ein wichtiges Attribut von innovativen Unternehmern ist, wurde beim anschließenden Impulsvortrag aufgegriffen. Für diesen konnte Kerstin Gernig aus Berlin gewonnen werden, die unter dem Titel „Einfach gewagt. Wie Innovationen entstehen und erfolgreich umgesetzt werden“ darstellte, worauf es bei innovativem Handeln ankommt. Gernig beschrieb verschiedene Erfolgsbeispiele und veranschaulichte anhand eines 10-Punkte-Plans, wie innovatives Handeln im eigenen Unternehmen realisiert werden kann.

Die Besonderheit bei diesem Forum für Ideen, war die Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Werra-Meißner-Kreises. Regionsübergreifend wurde dadurch eine Plattform für das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch der Unternehmen geboten. Landrat Bernhard Reuter zeigte sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden „Der heutige Abend ist klassische Netzwerkarbeit. Ich hoffe, dass Ihnen diese Kontakte im Laufe des Abends weiterhelfen, neue Kooperationen zu schließen oder geschäftliche Beziehungen zu begründen“, so der Landrat in seinem Grußwort an die Teilnehmer, darunter der Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Stefan Reuß. „Innovationen sind die Grundlage für unsere Zukunft und die wollen wir gestalten“, wandte sich Reuter an die zahlreichen Unternehmensvertreter und sagte diesen die Unterstützung der WRG bei der Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit zu. Auch aus Sicht der Wirtschaftsförderungen war der Abend ein Erfolg. Viele Unternehmer konnten neue Kontakte aufbauen oder bestehende Kontakte vertiefen. Neben Impulsen zu dem Thema Innovation wurde also auch erfolgreich eine Plattform zum Netzwerken geboten, und das regionsübergreifend.