Mit Herz, Auge und Zwerchfell

© Compagnia Buffo
Text von: redaktion

Das fahrende Zelt-Theater, Compagnia Buffo, macht wieder Station in Göttingen. Zusammen mit Willi Lieverscheidt führen es vom 27. Mai bis 13. Juni auf der Wiese Schieferweg “Eine Odyssee“ auf. Die Premiere findet am Donnerstag, dem 27. Mai um 20 Uhr statt.

„Wir wollen ein Theater machen, das aus einem kindlichen Vergnügen entspringt“, so beschreibt Compagnia Buffo ihre Theaterphilosophie. Auch in der neuesten Produktion „eine Odyssee“ wollen sie diesen Geist des Vergnügens lebendig werden lassen.

Angelehnt an Homer`s Odyssee, erzählt Willi Lieverscheidt als Soloprogramm in leicht daherkommenden Szenenabfolgen die abenteuerlichen Irrfahrten des “ Helden“. Und diese Irrfahrten sind eine Wundertüte mit einer Fülle von aberwitzigen Darstellungen und Ideen.

Ein Mann – 100 Facetten, so beschreibt Lieverscheidt sein Spiel. Der Künstler bleibt beim Komödiantischen, wenn er im Schattenspiel, mit Puppen beim Schwarzen Theater, mit Hilfe des Stummfilms oder in Gesang und Pantomime das Epos eines Heldenlebens als die banale Normalität des sich-durch-den-Tag-Schlagens darstellt.