Ministerin Heinen-Kljajić besucht PFH

©Christoph Mischke
Text von:

Im Rahmen ihrer Sommerreise war die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, am Donnerstag zu Gast an der PFH Private Hochschule Göttingen. 

Im Zentrum für Healthcare Technology der PFH informierte sie sich umfassend über das gesamte Fächerspektrum der ältesten niedersächsischen Privathochschule.

Bereits am Vormittag hatte die Ministerin dem PFH-Präsidenten Frank Albe den Bewilligungsbescheid für die Innovationsakademie im Rahmen des Projektes SüdniedersachsenInnovationscampus (SNIC) überreicht.

Im Zentrum des anschließenden Besuchs an der PFH standen Präsentationen verschiedener Professoren und verantwortlicher Projektleiter sämtlicher Bereiche der Hochschule. Sie beschrieben den jeweiligen Stand der Studien- und Forschungssituation in Psychologie/Wirtschaftspsychologie, Orthobionik, Sports-/Reha-Engineering sowie Carbontechnolgie.

Ministerin Heinen-Kljajić zeigte sich beeindruckt von der Bandbreite des Fächerangebots und von der Innovationskraft der PFH. Besonders lobte sie die Ausrichtung der Hochschule auf zukunftsträchtige Studiengänge und die anwendungsnahen und interdisziplinären Forschungsprojekte.