Memorys

© Junfermann Verlag
Text von: redaktion

In Erinnerungen kann man schwelgen-gleichzeitig können sie ängstigen und hemmen. Ein schwarzer Fleck in unserem Bewusstsein, der sich fest eingebrannt hat, uns prägt und nicht mehr los lässt. Mit dem NLP-Konzept “Time-Line“ wird ein neuer Ansatz verfolgt.

Richard Bandler, NLP-Mitbegründer, hat bereits in den 70er Jahren einen Zusammenhang zwischen persönlichen Erinnerungen, Zeitdimensionen und der individuellen Persönlichkeitsprägung entwickelt. Ausgangspunkt ist die Überzeugung durch Methoden der Kurzzeit-Therapie, z.B. negative Erinnerungen in der Vergangenheit umzuleiten, um die eigene Persönlichkeitsentwicklung positiv zu beeinflussen.

Das Konzept ist gedacht für Therapie, Beratung und Training. NLP-Vorkenntnisse sind in diesem Fall von Vorteil.
Das Buch „Time-Line“ von Tad James und Wyatt Woodsmall ist im Junfermann Verlag erschienen und kostet 24,90 Euro.