McGegan verlängert Händel-Vertrag bis 2011

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Von 2009 an wird er weiterhin als Künstlerischer Leiter die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen gestalten und mit dem FestspielOrchester Göttingen dessen Rolle als internationaler Botschafter mit Gastauftritten wahrnehmen.

Mit der Vertragsverlängerung wird McGegan dann 2011 auf insgesamt 20 Jahre als Künstlerischer Leiter der Festspiele zurückblicken können, in deren Ensemble er bereits 1980 als Flötist unter der Künstlerischen Leitung von Sir John Eliot Gardiner begann. 1987 startete er seine Karriere als Dirigent und übernahm 1991 den Posten des Künstlerischen Leiters der Festspiele.

Mit ihm wurde nicht nur der Schwerpunkt der historischen Aufführungspraxis weiter ausgebaut, sondern auch moderne Erstaufführungen und Einspielungen bedeutender neu-entdeckter Werke, etwa Alessandro Scarlattis Cäcilienvesper, Händels Gloria oder jüngst Mendelssohn Bartholdys Bearbeitung von Händels Acis and Galatea, als fester Bestandteil in das Festspielprogramm integriert.

Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind die weltweit ältesten Festspiele für Alte Musik und haben seit ihrer Gründung 1920 zur Wiederentdeckung und Verbreitung der Musik Georg Friedrich Händels wesentlich beigetragen.

Foto by Randi Beach