Lokhalle Göttingen gewinnt EVVC Awards 2009

© Lokhalle Göttingen
Text von: redaktion

Der einzigartige Veranstaltungsort, der dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert, bekam nicht nur die Auszeichnung zum Best Center 2009 seiner Kategorie, sondern auch mit “Pop meets Clasic“ den Preis für die beste Eigenveranstaltung.

Die Lokhalle hat den „EVVC Award – Best Center“ in der Kategorie AG II (bis maximal 4.000 Sitzplätze) gewonnen.

Helmut Schwägermann von der Fachhochschule Osnabrück, der die wissenschaftliche Leitung des Awards übernahm: „Die Lokhalle Göttingen hat, gemessen an den Häusern der gleichen Größenordnung, Bestwerte sowohl bei der Kundenbefragung als auch beim Mystery Shopping erzielt.

Positiv notiert wurde vor allem die Tatsache, dass eigene bzw. kreative Lösungsvorschläge für die Veranstaltungen angeboten wurden. Beim Mystery Shopping konnte die Lokhalle durch die kundenspezifischen und aussagekräftigen Angebotsunterlagen punkten.“

Zur Auszeichnung „EVVC Award – Beste Eigenveranstaltung 2009“ erläutert der Juryvorsitzende Gerd Schwandner: „Überzeugt hat die hohe Qualität der Veranstaltung mit regionalen Künstlern. Besonders gefiel der Jury die erfolgreiche konsequente Ausweitung aller Marketingmaßnahmen in der Region. Die Nachhaltigkeit wird durch die langfristige Planung bis 2013 unterstrichen.“

Bereits zum dritten Mal verlieh der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.(EVVC) Anfang April in der Rheingoldhalle Mainz anlässlich seiner Jahreshauptversammlung die EVVC Awards.

„Ein willkommenes Geschenk zu unserem 10. Geburtstag – eine Auszeichnung für zwei Jahre. Ein professionelles Management und ein 100-prozentiges Team, welches ausgezeichnet worden ist. Wir sind stolz auf unser Team – es ist ein „Teampreis“ und wir sind stolz darauf, ihn mit nach Göttingen zu bringen. Auch ein Erfolg für die Stadt, eine Halle in Göttingen zu haben, mit solch einer europaweiten Auszeichnung im Wettbewerb!“ freut Nicole Klammer, Prokuristin/Leitung Veranstaltungsmanagement.