Logistik mit Know-how in Südniedersachsen

© Alciro Theodoro da Silva
Text von: redaktion

Das Logistik- und MobilitätsCluster Göttingen/Südniedersachsen (L.M.C), die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH (GWG) und die Zufall logistics group veranstalten am 28. Mai 2015 die Logistiktagung Göttingen 2015.

Die Tagung findet von 10 bis 17:30 Uhr im Sartorius College statt. Erwartet werden Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet.

Die LogistikTAGUNG Göttingen 2015 beleuchtet am Donnerstag, den 28. Mai im Sartorius College das Thema „Die perfekte Lage“ – Logistik mit Know-how in Südniedersachsen am Beispiel der Unternehmen KUKA Roboter GmbH und Sartorius AG.

In der Mitte Deutschlands gelegen, bietet Göttingen die perfekte Lage als Logistikstandort. Multimodale Anbindungen und attraktive Cut-off Zeiten ergeben einen leistungsfähigen, logistischen Knoten. Belastbare und hochflexible Logistikunternehmen bieten überregionale Distributionsfunktionen an.

„Wir konnten hochkarätige Referenten für die Logistiktagung gewinnen, die in interessanten Vorträgen über den Logistikstandort Göttingen und seine Vorzüge berichten“, unterstreicht GWG-Geschäftsführerin Ursula Haufe.

Warum wählen international tätige Firmen Göttingen als Standort? Antworten auf diese Frage gibt Hans-Peter Wyderka vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in seinem Vortrag „Niedersachsens Weg für eine nachhaltige Logistik“.

Über „Outsourcing der weltweiten Ersatzteillogistik in der Mitte Deutschlands“ referiert Frau Daniela Schneider von der KUKA Roboter GmbH.

Von Erfahrungen im Hinblick auf „Make or buy, am Beispiel eines Joint Ventures“ berichtet Herr Thomas Paust, tätig für die Sartorius AG.

Eine anschließende Busexkursion mit Besichtigung der Logistic- Center der KUKA Roboter GmbH und der Distribo GmbH demonstriert die ausgeprägten logistischen Kompetenzen der Unternehmen am Logistikstandort Göttingen.

Resümee und Ausklang der Tagung erfolgen im Logistikpark Siekanger.

Für Anmeldungen und Rückfragen zur Veranstaltung nutzen Sie bitte den angegebenen Kontakt: christine.kross@gwg-online.de. Anmeldungen sind bis spätestens 20.05.2015 möglich.