LINOS AG wandelt Rechtsform in GmbH

© LINOS GMBH
Text von: redaktion

Nach dem Delisting der LINOS Aktie an der Frankfurter Börse hat der Aufsichtsrat beschlossen, die LINOS AG in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umzuwandeln. Die Eintragung ins Handelsregister erfolgte am 22. Dezember 2009 und ist damit wirksam.

Der Beschluss, die LINOS AG in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umzuwandeln, wurde von einer außerordentlichen Hauptversammlung bestätigt.

LINOS führt den Wechsel der Gesellschaftsform durch, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren, doppelte Berichtswege für die Unternehmensleitung zu vermeiden und damit unnötige Kosten einzusparen.

Die Gesellschaft firmiert ab sofort als LINOS GmbH und behält ihren Sitz in Göttingen.

Volker Brockmeyer, bisher Vorstand der LINOS AG, ist alleiniger Geschäftsführer der neuen Gesellschaft.

Der Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag, der im Dezember 2006 zwischen der LINOS AG und der Optco Akquisitions GmbH als Hauptgesellschafterin beschlossen wurde, besteht fort.

LINOS war im Jahr 2006 durch die Qioptiq Gruppe übernommen worden. Seit Sommer 2007 treten LINOS und Qioptiq gemeinsam auf dem Markt auf.