LINOS AG: Qioptiq Group veröffentlicht Übernahmeangebot

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der Vorstand der LINOS AG hat am 24. August das im Juli angekündigte Übernahmeangebot der Optco Akquisitions GmbH (Optco) erhalten. Das Angebot richtet sich auf den Kauf von auf den Inhaber lautenden Stückaktien der LINOS AG gegen eine Barzahlung in Höhe von 16 EUR je Aktie.

Der Vorstand der LINOS AG hat am 24. August das im Juli angekündigte Übernahmeangebot der Optco Akquisitions GmbH (Optco) erhalten. Das Angebot richtet sich auf den Kauf von auf den Inhaber lautenden Stückaktien der LINOS AG gegen eine Barzahlung in Höhe von 16 EUR je Aktie.

Der Bieter hat der Gesellschaft mitgeteilt, dass die Angebotsunterlage im Internet unter

erhältlich ist. Darin sind die einzelnen Bedingungen des Angebots enthalten. Auf dieser Internetseite finden Sie außerdem die Pressemeldung der Qioptiq Group mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Informationen aus dem Übernahmeangebot.

Vorstand und Aufsichtsrat der LINOS AG werden in den nächsten Tagen eine begründete Stellungnahme gemäß § 27 WpÜG (Wertpapiererwerbs- und Übernahme Gesetz) zu dem Angebot abgeben.

Die LINOS AG ist ein weltweit tätiger Hersteller anspruchsvoller optischer Systeme. Gemäß dem Grundsatz „Photonics for Innovation“ ist LINOS Entwicklungspartner und Lieferant für Kunden in Wachstumsmärkten wie Laser, Messtechnik, Medizin, Biotechnologie und Halbleiter.

Die LINOS AG fokussiert sich auf die drei Geschäftsbereiche Information Technology & Communications, Health Care & Life Sciences sowie Industrial Manufacturing. Konzernweit arbeiten 750 hoch qualifizierte Mitarbeiter. Produziert wird an drei Standorten in Deutschland und in einem Werk in Polen. In den wichtigen Exportländern USA, Großbritannien und Frankreich unterhält LINOS eigene Vertriebsgesellschaften.

Foto: Der Vorstand der LINOS AG: Volker Brockmeyer und Prof. Dr. Gerd Litfin