Lichtenbergs Trägheit

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Das Junge Theater in Göttingen präsentiert Teil I von “Lichtenbergs Trägheit“ am Sonntag, den 9.Dezember, um 20 Uhr und Teil II am Sonntag, den 30.Dezember 2007, um 19Uhr.

Ein überwachter Theaterabend über versudelte Reisepässe, sichere Elektrizität, gefährdete Freiheit, das Erbe der Stasi und die Kyphoskoliose in jedem von uns. Martin Maecker, Jan Reinartz, Dirk Böther, Felix F. Frenken, Andreas Döring und S. Maischberger wandeln auf den Spuren Georg Christoph Lichtenbergs, um die eigene Trägheit in den Zeiten des Terrors besser ertragen zu können. Ein wissenschaftliches Theaterexperiment in Zusammenarbeit mit dem Verfassungsdienst des Landes Niedersachsen.