“Landscapes“ – Ausstellungseröffnung

© Petra Stahl
Text von: redaktion

In der Galerie & Kunsthaus Nottbohm, Göttingen, wird am 8. März 2010 um 19 Uhr die Ausstellung der Künstlerin Petra Stahl eröffnet. Die Gäste haben an diesem Abend die Gelegenheit, sie persönlich kennen zu lernen.

Flächen, Strukturen, Schichtungen, Plastizität – in den Bildern von Petra Stahl geht es um den großzügigen haptischen Farbauftrag. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Bildmotive realistisch oder abstrakt angelegt sind.

Wer als Betrachter vor einem der großformatigen Originale von Petra Stahl steht, wird suggestiv in einen Farbenrausch gezogen.

Die Leichtigkeit und Eleganz der Formen und die ausgewogene Farbharmonie in ihren Bildern täuscht nicht darüber hinweg, dass Petra Stahl jeden Zentimeter ihrer Bilder genau durchgearbeitet hat.

So entwickeln ihre Werke ein Eigenleben über das Motiv hinaus.

Petra Stahl hat freie Kunst und Malerei an der Kunstschule Blankenese studiert. Sie arbeitet in ihrem Atelier bei Pinneberg, gibt regelmäßig Seminare und Malkurse und hat in den letzten Jahren eine erstaunlich umfangreiche Reihe von Ausstellungen im norddeutschen Raum vorzuweisen.

Die Ausstellung ist vom 8.März bi 1. April 2010. Öffnungszeiten sind in der Woche von 9.30 bis 18.30 Uhr, samstags von 9.30 bis 16 Uhr in der Galerie & Kunsthaus Nottbohm, Kurze Geismarstr. 31 in Göttingen. Der Eintritt ist frei.