Landeskampagne dreht auf

Text von: redaktion

Die Energiewende wird überall verkündet – Niedersachsen zeigt, wie sie gelingt. Mit einer konzentrierten Werbeaktion weist die niedersächsische Innovationskampagne in den kommenden Wochen darauf hin, dass Niedersachsen seit Jahren bundesweiter Vorreiter in der Windtechnologie ist.

„Wind of change? Sagen wir schon seit 22 Jahren.“ heißt es in aktuellen Anzeigen in der überregionalen Wirtschaftspresse („Capital“, „Brand Eins“, „Manager Magazin“, „Sonne, Wind und Wärme“). Als die Scorpions ihr Wendelied sangen, hatten in Niedersachsen die Pioniere der Windenergie nämlich schon längst die Serienfertigung der modernen Windanlagen begonnen.

Entwickler, Experten und Hersteller haben seitdem viel frischen Wind in die Energielandschaft gebracht; davon profitiert nun ganz Deutschland.

„Niedersachsen und die Energiewende: Eine klassische Wind-Wind-Situation.“ unterstreicht daher selbstbewusst ein zweites Anzeigenmotiv. Auch beim Ausbau der Windkraft im eigenen Land geht Niedersachsen voran.

Überall stehen Windparks, so dass heute zwischen Ems und Elbe, zwischen Nordsee und Harz rund 10 Milliarden Kilowattstunden Windstrom pro Jahr geerntet werden – weit mehr, als in jedem anderen Bundesland. 5.365 Windräder drehen sich in Niedersachsen; das sind ein Viertel aller Anlagen in Deutschland.

Die Niedersachsen haben sich zudem als erste weit in die Nordsee hinaus gewagt. Knapp 100 Kilometer vor Borkum entsteht der erste kommerzielle Offshore-Windpark.

Parallel zur Werbeaktion hat die Kampagne unter www.innovatives.niedersachsen.de/windenergie Daten und Fakten zum Windenergieland Niedersachsen, zu den führenden Unternehmen der Branche und Porträts der klugen Köpfe in Forschung und Industrie aufbereitet.

Onlinebanner auf www.zeit.de, www.handelsblatt.de, www.wiwo.de, www.spiegel.de, www.capital.de, www.manager-magazin.de und www.erneuerbareenergien.de machen auf den Informationsfundus aufmerksam und lenken Interessierte dorthin.