Kulinarische Botschafter Niedersachsen 2017

©Christiane Teerling
Text von:

Am Dienstag, den 6. Juni 2017 wurden 6 Mitglieder des Regionalen Erzeugerverbandes Südniedersachsen in Hannover von Ministerpräsident Stephan Weil als 'Kulinarische Botschafter Niedersachsen 2017' ausgezeichnet.  

Der Wettbewerb ‚Kulinarisches Niedersachsen‘ wird seit 2010 jährlich von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. ausgeschrieben. Insgesamt erhielten dieses Jahr 53 Unternehmen den begehrten Preis. Die Chance auf eine Auszeichnung haben nur Lebensmittel, die in der jeweiligen Produktkategorie sensorisch makellos und geschmacklich überdurchschnittlich sind. Der Herstellungsprozess muss nachvollziehbar ohne verbilligende oder schönende Hilfs- oder Zusatzstoffe erfolgen. Das meisterliche Können, die Kreativität und gegebenenfalls die Innovationskraft des Lebensmittelhandwerkers oder -herstellers müssen im Produkt erkennbar sein. Die Zutaten sollen soweit möglich aus Niedersachsen stammen, die Produktion muss in Niedersachsen erfolgen. Weitere Auswahlkriterien sind eine authentische, transparente Produkt- und Unternehmensgeschichte.

Bereits zum vierten Mal wurde die Ölmühle Solling prämiert. Dieses Jahr tragen sie den Titel ‚Kulinarischer Botschafter‘ für zwei ihrer Salatöle. Das ‚kernige‘ Salatöl besteht aus Bio-Sonnenblumenkernen, -Raps und -Olivenöl extra vergine.  Das ‚fruchtige‘ Salatöl enthält zusätzlich eine Zitrus-Note. Die Mühle ist Mitglied im Regionalen Erzeugerverband Südniedersachsen.

Fünf weitere Betriebe des Verbandes gehören ebenfalls zu den Gewinnern. Die Bäckerei Brieske wurde für ihr regionales Seesener Senfbrot ausgzeichnet. Das Brot ist in Kooperation mit der Einbecker Senfmühle und der Getreidemühle Erich Sack und Anke Dege, die ebenfalls Mitglieder des Erzeugerverbands sind, entstanden. Beckers Bester GmbH aus Lütgenrode erhielt die Auszeichnung für die naturtrüben Apfelsäfte Boskoop und Holsteiner Cox. Zu den glücklicken Preisträgern gehören außerdem das Einbecker Brauhaus AG mit dem Einbecker Brauherren Pils, das Fleischer-Fachgeschäft Lambertz aus Zorge mit der Harzer Bauernleberwurst in der Schlacke und das Mühlengut Voldagsen von Familie Teerling mit ihrem Bio-Damwildfleisch aus eigener Zucht.