Koordinierungsstelle ist die Nr. 1

Text von: redaktion

Die Bewertung aktueller Förderanträge von 19 Koordinierungsstellen ergab, dass die Arbeit der Göttinger Koordinierungsstelle “Frauenförderung in der privaten Wirtschaft“ landesweit Spitze ist.

Im „ranking 2009“ liegt Göttingen in Niedersachsen auf Platz 1, wie die Leiterin der städtischen Koordinierungsstelle, Ina Langanke, Oberbürgermeister Wolfgang Meyer stolz mitteilen konnte.

Das ist das Ergebnis einer Bewertung der aktuellen Förderanträge von 19 Koordinierungsstellen, die von der N-Bank gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit vorgenommen worden ist.

Damit verbunden war die ebenso positive Nachricht, dass das Land Niedersachsen und die Europäische Union die Koordinierungsstelle der Stadt auch 2010 finanziell unterstützen werden.