Kooperation im Bereich der Pflegebildung

© HAWK
Text von: redaktion

Die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst und der Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e. V. starten eine bundesweit einmalige Kooperation in den Bereichen “Studiengänge“ und “Weiterbildung“.

Zur Akkreditierung vorgesehen sind die beiden Bachelor-Studiengänge Nursing Pedagogics und Nursing Administration.

Es handelt sich um organisationsbezogene Studiengänge für Lehrende und Leitungskräfte in der Pflege ohne Hochschulabschluss, die bereits Fortbildungen in der Bildungseinrichtung des Verbandes der Schwesternschaften, der bundesweit tätigen Werner-Schule vom DRK mit Sitz in Göttingen, erworben haben.

Studieren können auch Absolventen anderer Weiterbildungsinstitute mit äquivalenten Kompetenzen, die sich über die Werner Schule vom DRK anmelden.

Pflegende, die auf Basis einer Weiterbildung derzeit als Lehrer für Pflegeberufe oder im Pflegemanagement tätig sind, haben durch das Angebot die Möglichkeit, Pflegepädagogik bzw. Pflegemanagement zu studieren und sich Äquivalenzen anerkennen zu lassen, wodurch sich die Studiendauer verkürzt.

Darüber hinaus können sie ein Master-Studium und eine Promotion anschließen.

Die Kooperation steht unter der Schirmherrschaft von DRK-Präsident Rudolf Seiters. Geplant sind zunächst 35 Studienplätze. Angepeilter Studienstart ist das Sommersemester 2010.