Konjunkturumfrage: Unternehmen optimistisch

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Für 2007 erwarten die Unternehmen in Südniedersachsen eine Fortsetzung des Aufschwungs, wenn auch in etwas langsamerer Gangart. Die Konjunkturumfrage der IHK zeigt, dass Industrie und Dienstleister durchweg optimistisch sind. Teile des Handels sehen die bevorstehende Umsatzsteuererhöhung

Für 2007 erwarten die Unternehmen in Südniedersachsen eine Fortsetzung des Aufschwungs, wenn auch in etwas langsamerer Gangart. Die Konjunkturumfrage der IHK zeigt, dass Industrie und Dienstleister durchweg optimistisch sind. Teile des Handels sehen die bevorstehende Umsatzsteuererhöhung allerdings mit gemischten Gefühlen. Bei den Beschäftigungsplanungen für 2007 zeigen sich die Unternehmen derzeit zurückhaltend. Das stabile Wachstum hat zu zahlreichen neuen Stellen geführt, wobei in den vergangenen Monaten viele Stellen sogar nicht besetzt

werden konnten, weil qualifizierte Bewerber fehlten. Auftragseingänge, Exporte und Inlandsgeschäft der Industrie sind sehr zufriedenstellend. Probleme bereiten die gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise, die zu merklichen Preissteigerungen führen werden. Der Aufschwung der Bauwirtschaft hat nach vielen schlechten Jahren in diesem Jahr endlich wieder zu Neueinstellungen geführt. Die gute Konjunktur wird der Bauwirtschaft auch im nächsten Jahr ein Auftragsplus bescheren. Der Einzelhandel berichtete zuletzt nur von stagnierendem Geschäft. Die Kauflust der Kunden blieb allerdings auf hohem Niveau. Die erwarteten Vorzieheffekte im Vorfeld der Umsatzsteuererhöhung werden nur für Teile des Handels zu steigenden Umsätzen führen. Bei den Dienstleistern entwickelten sich die Geschäfte anhaltend positiv. Alles deutet auf weiteres Wachstum hin. So stellen viele Dienstleister neues Personal ein.