Kohlefasertechnik aus Südniedersachsen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Ruhstrat GmbH hat den bislang größten Auftrag in ihrer Firmengeschichte erhalten. Das südniedersächsische High-Tech-Unternehmen fertigt zwei komplette Wärmebehandlungsanlagen zur Herstellung von Hochqualitäts-Kohlefasern für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Der Großauftrag hat ein Gesamtvolumen von acht Millionen Euro. Auftraggeber ist die Toho Tenax Europe GmbH. Das Unternehmen ist europaweit Marktführer bei Hochleistungskohlenstofffasern und Hauptzulieferer des Airbus-Konsortiums. Die Ruhstrat-Wärmebehandlungsanlagen sind individuelle Spezialanfertigungen für den Luft- und Raumfahrtzulieferer. Dieser will mit seiner neuen Fertigungslinie die Qualitätsstandards für Hochleistungskohlefasern weiter verbessern.

Mit dem neuen Großauftrag stärkt die Ruhstrat GmbH ihre Marktposition in einem besonders zukunftsträchtigen Bereich. Kohlefasern gelten als einer der wichtigsten Werkstoffe der Zukunft. Vor allem im Flugzeug- und Fahrzeugbau werden immer mehr Bauteile aus Kohlefasern verwendet. So bestehen moderne Flugzeuge inzwischen zu einem großen Teil aus Kohlefaserplatten. Sie haben den Vorteil, dass sie sehr widerstandsfähig und sehr viel leichter sind als Komponenten aus Aluminium. Aufgrund des geringeren Gewichts ist der Treibstoffverbrauch solcher Flugzeuge deutlich niedriger.